Platzregeln des GC Rhein-Main e.V.2017-05-05T17:01:17+00:00

Platzregeln des GC Rhein-Main e.V. (Stand 07.05.2017)

1. Platz- und Ausgrenzen

des Golf Course Rheinblick sind die den Golfplatz umgebenden Zäune bzw. durch weiße Pfosten/Linien gekennzeichnet. Alle Elektrozäune innerhalb des Platzes sind Ausgrenzen.

2. Wasserhindernisse

sind durch gelbe und/ oder rote Pfähle/Linien als frontale/seitliche Wasserhindernisse markiert. Die Pfähle gelten als unbewegliche Hemmnisse.

3. Erleichterung

a) Boden in Ausbesserung („Ground under Repair“)
Von als Boden in Ausbesserung markierten Flächen (blaue Pfähle und/oder weiß gekennzeichnete Stellen) sowie von Wintergrüns und von falschen Grüns darf nicht gespielt werden. Auch bei Behinderung von Stand oder beabsichtigtem Schwung muss nach Regel 25-1 Erleichterung in Anspruch genommen werden.

b) Bei Behinderung bezüglich der Lage des Balls oder Schwung des Spielers durch Maulwurfaufwürfe oder offensichtlich ehemalige, jetzt eingeebnete Maulwurfaufwürfe im gesamten Gelände darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden.

c) Eingebetteter Ball
Ist ein Ball eingebettet, ist nach Regel 25-2 zu verfahren. Dies gilt im gesamten Gelände.

d) Lochabdeckungen auf dem Grün
Wird die Puttlinie durch eine Lochabdeckung behindert, darf der Ball am nächstgelegenen Punkt ohne solche Behinderung und nicht näher zur Fahne gelegt werden. Der Ball muss sich dazu auf dem Grün befinden.

Offensichtliche Neuanpflanzungen sind Ground under Repair. Es ist vom nächstgelegenen Punkt ohne solche Behinderung und nicht näher zum Loch weiter zu spielen.

4. Bewegliche Hemmnisse

Steine in Bunkern sowie Entfernungspfosten sind bewegliche Hemmnisse, es gilt Regel 24-1.

5. Unbewegliche Hemmnisse

a) Bei Behinderung durch unbewegliche Hemmnisse wie z.B. Sprengwasserauslässe, Abflüsse, Schutzhütten, Abschlagtafeln, Treppen, Schutzzäune und Schutznetze, Bänke, Wege (mit künstlicher Oberfläche) darf Erleichterung in Anspruch genommen werden (Regel 24.2 a,b, I – IV).

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel: Lochspiel – Lochverlust, Zählspiel – zwei Strafschläge

6. Entfernungsmessgeräte

Das Benutzen von Entfernungsmessgeräten, die ausschließlich die Entfernung messen, ist erlaubt.

7. Fahnenpositionen:

rote Fahnen vorne
weiße Fahnen Mitte
blaue Fahnen hinten

8. Entfernungspfosten Anfang Grün

rot = 100 Meter
weiß = 150 Meter
blau = 200 Meter

SPIELAUSSCHUSS
GC RHEIN-MAIN WIESBADEN E. V.

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass diese Website Cookies benutzt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok