Die AK50-Liga machte bereits in den letzten Jahren durch überaus spannende Finals auf sich aufmerksam. In den letzten 6 Jahren waren vier Mal zwei Teams nach dem letzten Spieltag punktgleich und die Meisterschaft musste aufgrund der gesammelten Stablefordpunkte entschieden werden – in allen vier Fällen hatte Frankfurt das bessere Ende für sich. 2009 war es sogar nur ein einziger Stablefordpunkt, der über den Titel entschied.

Auf dem Bild von links nach rechts:
Hintere Reihe: Rüdiger Elpelt, Gerhard Engelmann, Robert Gibson, Rainer Birkenstock, Mike Colvin und Jürgen Meilinger
Vordere Reihe: Kapitän Winfried Zeman und Brita Tornow
Nicht auf dem Bild: Gabriele Gayko-Wagner und Richard Weber

Dieses Jahr sollte es erneut zu einer solch engen Entscheidung kommen und wieder war der Rekordchampion aus Frankfurt involviert. Vor dem letzten Spieltag in Lich war lediglich klar, dass der Gastgeber bereits als Absteiger fest stand. Mit zwei Tagessiegen lag Frankfurt einen Punkt vor Rhein Main, die wiederum nur einen Punkt Vorsprung auf Hanau hatten.

Und es kam, wie es in dieser Liga anscheinend immer wieder kommen muss: Hanau gewann den Spieltag mit einem Stablefordpunkt Vorsprung vor Rhein-Main und 11 Stablefordpunkten vor Frankfurt. Damit waren also gleich drei Teams punktgleich. Die Entscheidung fiel erneut über die Summe der Stablefordpunkte, aber diesmal waren die glücklichen Sieger Rhein-Main.

538 Punkte hatten die Spieler um Kapitän Winfried Zeman erspielt, 6 mehr als Frankfurt und 10 mehr als Hanau. Rhein-Main kürt sich somit zum Meister der AK50-Hessenliga der Damen und Herren und ist seit der Einführung 2004 nach Frankfurt, Kronberg und Hanau überhaupt erst der 4. Titelträger.

Kapitän Winfried Zeman betonte in der Siegerrede wie nah Erfolg und Misserfolg doch beieinander liegen können: letztes Jahr sei man eigentlich schon abgestiegen gewesen und hatte nur aufgrund eines phänomenalen letzten Spieltages die Klasse halten können – und nur 1 Jahr später ist der GC Rhein-Main Meister.

1. Liga AK50-Hessenliga Damen/Herren 2015 – Abschlusstabelle

Platz/Golfclub Punkte/Stfd-Punkte Frankfurt Hanau Rhein-Main Lich
1. Rhein-Main 12/538 3/129 2/131 4/137 3/141
2. Frankfurt 12/532 4/132 4/137 2/132 2/131
3. Hanau 12/528 2/117 3/135 3/134 4/142
4. Lich 4/178 1/112 1/121 1/120 1/125